Business Transformation – Unternehmen entwickeln – auch für KMU

Consulting – Interim Management – Coaching – Training – Lehre

die Werkzeuge im Handwerkskoffer | ob in Kiel, Hamburg, Hannover, Berlin – Norddeutschland oder bundesweit

Business Transformation – für eine erfolgreiche Zukunft

Interdisziplinäre Überprüfung und Ausrichtung aller Ressourcen auf das Unternehmensumfeld und seine Märkte.

In größeren Unternehmen wird die Unternehmensleitung durch ein in seinen Kompetenzen breit aufgestelltes Management wahrgenommen. Die Veränderungen in der Unternehmensumwelt, den Märkten und im Unternehmen selber wird durch unterschiedliche, miteinander verbundene Kompetenzen und mit mehrfachen Führungsressourcen gestaltet.

In vielen Unternehmen des Mittelstandes und in kleineren Unternehmen (KMU) gibt es nur ein sehr begrenztes „Top“-Management. Ein Inhaber oder Geschäftsführer, häufig technischer und vertrieblicher Ausrichtung, der sowohl die Entwicklung des Unternehmens, die Anpassung an die sich rasant verändernden Rahmenbedingungen als auch das Tagesgeschäft meistern muss. Aus den Notwendigkeiten heraus verdrängt gerade das Tagesgeschäft allzu oft die Beschäftigung mit den eigenen Zielen und der Strategie, den Wettbewerbsvorteilen, den insbesondere über die Technik hinausgehenden notwendigen internen Anpassungen.

In meinem Berufsleben habe ich viele Unternehmen gesehen, die nur im Tagesgeschäft lebten, ihre Potenziale an Menschen und Ausstattung nicht entfalteten und daher deutlich in ihrer Wettbewerbsfähigkeit hinter den anderen Marktteilnehmern lagen.

Kennzeichen von „Schieflage“ und starkem Anpassungsdruck sind

  • wichtige Projekte versanden und kommen, manchmal über Jahre, nicht voran. Ein funktionsfähiges Projektmanagement gibt es nicht. Z. B. unvollständige und kaum brauchbar eingerichtete ERP-Systeme oder fehlende Datendefinitionen für CNC-Maschinen, die diese unbrauchbar machen.
  • nicht zeitgemäße Führung und fehlende Personalentwicklung. Sie führen zu Demotivation und innerlichen Kündigungen von Mitarbeitern. Die Attraktivität als Arbeitgeber geht verloren, gute Mitarbeiter gehen und neue, zumal auch gute, sind kaum zu bekommen.
  • Innovationen bleiben aus. Sie benötigen gute und motivierte Mitarbeiter. Ohne diese wird es nicht gehen.
  • Das Wachstum der letzten Jahre hat zwar gute Gewinne gebracht, insgesamt ist jedoch aufgrund mangelnder Anpassung der Strukturen und Prozesse die Ineffektivität gestiegen und die Rendite gesunken. Weiteres Wachstum führt zum Chaos. Ein allgemeines Nachlassen der Nachfrage wird den Preisdruck erhöhen und die bereits schlechte Rendite noch weiter in den Keller treiben. Illiquidität droht.
  • Kontoauszüge dienen zur betriebs- und finanzwirtschaftlichen Steuerung des Unternehmens. Ein zweckmäßiges Controlling liegt nicht vor. Eine Nachkalkulation der Aufträge ist häufig aufgrund fehlender Daten nicht möglich. Das Unternehmen kann damit nicht lernen und niemand weiß, wohin die Reise geht.
  • Es gibt keine hinreichenden Vorstellungen über die Zukunft. Somit gibt es keine Strategie und es werden keine zielorientierten Maßnahmen eingeleitet und umgesetzt.

Business Transformation

 

 

Business Transformation – Interventionen auf den verschiedenen Ebenen

 

 


Interdisziplinäre Kompetenzen – besonders für KMU

Um Unternehmen in solchen Fällen zu transformieren bedarf es umfangreicher Kompetenzen. Breites Know-how und viel Erfahrungen aus unterschiedlichsten Aufgabenstellungen sind wirkungsvoller und zweckmäßiger, als eine auf ein spezielles Problem fokussierte Spezialberatung.

Es gibt viel zu tun:

  • Normatives Management klärt die Aufgabe, den Zweck und die generellen Ziele des Unternehmens und stiftet Sinn
  • Eine Strategie zur Verfolgung der Unternehmensziele und Schaffung von Wettbewerbsvorteilen wird festgelegt und implementiert
  • Führungsleitlinien, eigenes Vorbild und Handeln gestalten die Unternehmens- und Führungskultur
  • Personalentwicklung ermutigt, motiviert und befähigt Führungskräfte und Mitarbeiter
  • Strukturen und Prozesse sind zu überprüfen und anzupassen
  • Controlling muss eingeführt bzw. optimiert und als Instrument der Unternehmenssteuerung etabliert werden
  • Die IT-Durchdringung (ERP-Systeme und weitere Software) muss ausgeschöpft werden

Alle Maßnahmen zusammen dienen der Sicherung und/oder Wiederherstellung der Wettbewerbsfähigkeit, der Rentabilität und nachhaltigen Sicherherstellung der Liquidität.

Betriebswirtschaftliches Know-how, IT-Affinität, Coaching, Wissensvermittlung, Projektmanagement, systemisches Verständnis, Wissen um Change-Management und Führungserfahrung sind die hier maßgeblichen interdisziplinären notwendigen Kompetenzen.

Als Berater oder Interim Manager, Business-Coach oder Trainer – ich unterstütze Sie gerne.